Das Wahlkapitel der Deutschen Provinz der Pauliner

Am 7. April 2014 im Mutterkloster (St. Salvator) der Deutschen Provinz der Pauliner in Mainburg fand in Anwesenheit des H. H. Generaloberen Pater Dr. Arnold Chrapkowski OSPPE das Wahlkapitel der Deutschen Provinz der Pauliner statt. Anwesend 23 Mitglieder der Provinz.

Zu Beginn des Kapitels feierten wir um 7:00 Uhr in der Klosterkirche St. Salvator die Konventsmesse mit Laudes. Der Hauptzelebrant war H. H. Pater General.

Am Anfang des Kapitels sprach H. H. Pater General Dr. Arnold Chrapkowski OSPPE allen seine Dankbarkeit und Anerkennung aus, die zur Entstehung und zur Entwicklung der Provinz der Pauliner in Deutschland beigetragen haben. Pater General stellte fest, dass unsere Tätigkeit dem Ordenscharisma und Spiritualität sein muss. Deswegen müssen wir weiterhin unser persönliches und gemeinsames Gebetsleben pflegen, wie auch von allen unseren Tätigkeit die Treue zur Kirche und zur Sakramentenspendung, insbesondere Messofper und Beichte, pflegen. Dabei steht uns die Fürsprache Mariens, der Mutter und besonderen Schutzpatronin unserer Ordensfamilie.

Die Sitzung begann mit dem gemeinsamen Stundengebet.

Zum Sekretär des Kapitels wurde P. Eusebius Gradalski OSPPE gewählt.

Zum Skrutatoren (Einsammler der geheimen Stimmen) wurden Br. Sophronius Pszczolkowski OSPPE und Br. Peter Cieslak OSPPE gewählt.

Pater Provinzial Mirko Legawiec OSPPE im seinen Bericht schilderte die aktuelle Situation unserer Provinz. H. H. Pater General bedankte sich beim Pater Provinzial, der nach der zweiten dreijährigen Amtsperiode aus dem Amt schied.

Den Wirtschaftsbericht erstattete der Provinzprokurator P. Paul Binkowski OSPPE.

Gemäß dem Ordensritual begann die Wahl des neuen Provinzials und der Definitoren (Provinzräte) wie auch des Provinzprokurators. (Darüber informiert der nächste Bericht auf unserer Homepage).

Während des Kapitels wurde der heilige Erzengel Michael zum Schutzpatron der Deutschen Provinz der Pauliner erklärt. (übrigens ist seit er der deutsche Nationalheilige vgl. http://gargano22.info/pdf/michael_kurz.pdf )

Mit der gemeinsamen Vesper endete das Kapitel.