Erding

 

 

 

Paulinerkloster Hl. Blut
Hl.-Blut-Weg 4
85435 Erding
Tel.: +49 / 81 22 / 67 22
Fax: +49 / 81 22 / 9 29 69
E-Mail: erding@paulinerorden.de

http://www.erzbistum-muenchen.de/Pfarrei/Page026222.aspx

Die Wallfahrt nach Heilig Blut in Erding ist nachweislich seit 1360 vorhanden. Als eine der ältesten Wallfahrtskirchen im Landkreis Erding geht sie auf eine Legende zurück, die von einem Hostienfrevel erzählt:

Ein Bauer wollte die Hostie mit nach Hause nehmen. Diese sei ihm aber „entwichen und sichtglich ob disen orth in der Höhe geschwebt sich bald nider zur Erden gelassen und unsichtbar worden.“

Die heutige barocke Kirche ersetzte 1675 die ursprüngliche gotische Holzkapelle. Die rege Wallfahrtsbewegung hatte zufolge eine sehr reich und prunkvoll ausgestattete Kirche in der für die Erdinger Barocklandschaft typischen Prägung der Hausstatter Schule. Zahlreichen Votivtafeln bezeugen die Gebetserhörungen.

Die Betreuung der Wallfahrer lag zunächst in der Obhut eines eigenen Benefiziaten. Dann folgten eigene Wallfahrtspriester und die Bartholomäer (1649–1803), die Kapuziner (1935–1982) sowie die Missionare vom Heiligen Geist (1982–1992).

1992 ließen sich hier die Pauliner nieder. Drei Patres und ein Klosterbruder betreuen die Wallfahrtskirche und einige umliegende Pfarreien.