Provinzkapitel der Dt. Provinz 2017

Alle drei Jahre findet das Wahlkapitel der Dt. Provinz statt. Das entspricht den Vorschriften, die die Provinzstatuten festhalten. Die für das Jahr 2017 fällige Versammlung fand diesmal in Passau statt. Die Sitzungen fanden statt im Exerzitienhaus der Diözese Passau Spectrum Kirche. Die Gastfreundschaft und gute Wohn- und Tagungsbedingungen haben zum guten Ablauf des Kapitels mit beigebtragen. Das Kapitel begann schon mit einem guten Vorzeichen, denn ausnahmslos alle Mitbrüder der Provinz waren dabei. Dem Provinzkapitel stand der Generalobere des Paulinerordens vor P. Dr. Arnold Chrapkowski vor, der in Begleitung seines Generalvikars zu diesem Ereignis persönlich angereist ist.

Zu den Pflichtthemen des ordentlichen Kapitels gehören die Berichte des Provinzials und des Provinzadministrators, sowie die Diskussion und Erörterung aller aktuellen Themen, die jeder Mitbruder zur Sprache bringen kann. An solchen Inhalten fehlte es auch nicht. Solche Fragen wie die Zukunft der dt. Provinz, bzw. organisatorische und rechtliche aber auch liturgische Angelegenheiten (Eigengebete und Feste der Provinz) wurden ausführlich besprochen.

Am spannendsten erwartet sind natürlich immer die Wahlen der neuen Provinzleitung. Diese sind recht schnell und unkompliziert verlaufen. Gewählt, bzw. im Amt bestätigt wurden folgende Mitbrüder:

Provinzial                              – P. Peter Duś

Stellv. Provinzial               – P. Jakob Zarzycki

2. Definitor                           – P. Benjamin Bąkowski

3. Definitor                           – P. Paul Zawarczyński

4. Definitor                           – Br. Stanislaus Śmigiel

Provinzprokurator           – P. Paul Binkowski

Provinzsekretär                – P. Dr. Philipp Iwanowski

Nicht unwesentlich war aber das brüderliche Miteinander, die viele Gespräche und einfach die Freude ananeinder.