Nachprimiz in Todtmoos

24. Juni 2012 – Nachprimiz in Todtmoos

Am Sonntag, den 24. Juni 2012, fand in der Wallfahrtskirche Unserer Lieben Frau zu Todtmoos die feierliche Nachprimiz der 5 von 12 Pauliner Neupriester statt.

Der Festprediger war der ehemalige Generaloberer des Paulinerordens Pater Johannes Nalaskowski.

Die musikalische Gestaltung der Naprimiz übernahm die “Nonnen-Band” aus dem Kloster Marienburg in Ofteringen bei Wutöschingen und die Studenten von der Gustav-Siewerth-Akademie in Oberbierbronnen – Weilheim.

Bereits am 26. Mai waren zwölf Diakone des Paulinerordens in der Basilika “Auf dem Hellen Berg” im bekannten Marienwallfahrtsort Tschenstochau Jasna-Gora zu Neupriestern geweiht worden. Auf einem Priesterseminar des Paulinerordens in Krakau haben die angehenden Priester in den vergangenen sechs Jahren Theologie und Philosophie studiert.

Die Nachprimizfeier in Todtmoos ist gleichzeitig ein Treffen mit den Wohltätern unserer Neupriester. Sie haben während der Vorbereitung auf das Priesteramt für unsere Neupriester, damals Priesteramtskandidaten, gebetet und sie finanziell unterstützt. Die Wohltäter bilden nämlich seit vielen Jahren die sog. Priesterpatenschaft.

Um die Priesterpatenschaft für einen der Seminaristen unseres Paulinerordens zu übernehmen, sind alle eingeladen. Per Brief oder Email können Sie mir Bescheid geben, dass Sie die Priesterpatenschaft übernehmen wollen. Dann bekommen Sie den Namen von einem Seminarist, der 2013 die Priesterweihe empfangen wird.

Ihren finanziellen Beitrag (pro ein Studienjahr im Seminar: 3000€) bei einer Priesterpatenschaft können Sie einmalig oder ratenweise z.B. monatlich auf das Konto unserer Provinz überweisen:

Deutsche Provinz der Pauliner
Konto Nr.: 401304887
BLZ: 75090300
„für Priesterseminar“

Wollen Sie eine Spendenquittung bekommen, sagen Sie uns Bescheid. Der Beitrag in Höhe von 3000€ ist natürlich nicht der verbindliche Grund, wenn man die Priesterpatenschaft übernehmen darf. Deswegen soll Sie dies nicht erschrecken.

D5EEFA3A-7D86-4940-A0E2-BF251F98A2B324CADD64-16C5-40E5-9B71-9C59275E305B057C8AF4-0A3C-4225-AF13-F341DA76C78CDD9B97AB-CEEC-487F-8F3D-7FDE83A2FBF11E240EED-F995-4B68-AB76-B4415BC51D5C