Preisverleihung an Confrater Dr. h.c. Elmar L. Kuhn

Am 16. März 2013 fand im Rittersaal des Neuen Schlosses Tettnang die Preisverleihung an Dr. h. c. Elmar L. Kuhn statt. Der Wissenschaftspreis zu Geschichte Oberschwabens 2013, den die Stiftung Friedrich Schiedel unserem Confrater verliehen hat, überreichte der Landrat und Vorstand des Stiftungsvorstandes Kurt Widmaier aus Ravensburg. Die Laudatio hielt Prof. Dr. Franz Quartal aus Stuttgart. Dieser unterstrich besonders die hohe wissenschaftliche Qualität der Forschungen unseres Confraters, aber auch die Vielfallt und Gründlichkeit seiner Werke, darunter eine Unzahl von Veröffentlichungen über den Paulinerorden.

Der Geschäftsführer der Staatlichen Schlösser und Gärten von Baden-Württemberg berief sich auf die vielen sachkundigen Begegnungen mit dem Preisträger, der für die Region Oberschwaben als erste Ansprechperson und unumstrittene Autorität auf dem Gebiet der Heimatgeschichte gilt.

Ziel der gemeinnützigen Stiftung ist die Förderung der Erforschung der Geschichte Oberschwabens, sowie die Herausbildung und Verbreitung eines objektiven oberschwäbischen Geschichtsbewusstseins. Der Stiftungszweck wird insbesondere verwirklicht durch den alle zwei Jahre vergebenen „Friedrich Schiedel Wissenschaftspreis zur Geschichte Oberschwabens“. Mit dieser Auszeichnung werden Personen geehrt, deren wissenschaftliche Arbeit auf die Region Oberschwaben bezogen und international anerkannt sind.

Der Paulinerorden schließt sich der Reihe der vielen Gratulanten an und beglückwünscht unseren Confrater Dr. h.c. Elmar L. Kuhn zu dieser hohen und geschätzten Auszeichnung.

http://www.suedkurier.de/region/bodenseekreis-oberschwaben/friedrichshafen/Wissenschaftspreis-fuer-Ex-Kreisarchivar-Elmar-Kuhn;art372474,5960278

www.elmarlkuhn.de